REGLE DE JEUim1

Installation

(règle pour 4 joueurs. A 2 ou 3 joueurs : voir à la fin)

Les numéros ( ) renvoient aux exemples page 8.

Le premier joueur est le plus urbain.Joignez les 4 morceaux qui forment le tour du plateau. Au centre, construisez la ville en plaçant ses 6 quartiers aléatoirement, dans n’importe quelle orientation.

Chaque joueur choisit une couleur, prend ses Tunnels et mar-queurs. Il place son marqueur de compagnie sur le 0 de lapiste de score. Les stations sont placées à portée de tous.

Les 12 marqueurs de Destination sont mélangés, lettrecachée. Chaque joueur, à tour de rôle, en prend 3, de typedifférent (1 Habitation, 1 Travail, 1 Loisirs). Il les regarde aus-sitôt : si 2 d’entre eux ont la même lettre, il en rejette un facecachée et en prend un autre de même type - cela jusqu’à ceque ses 3 Destinations aient des lettres et des types différents.Chaque joueur garde ses Destinations devant lui, lettre cachée.

Tour de jeu

Le jeu tourne dans le sens horaire.A son tour, chaque joueur DOIT faire une, et une seule, de cesdeux actions :

-creuser 3 tunnels ou

-construire une station intermédiaire

Départ des lignes

Chaque joueur peut construire 2 lignes de métro distinctes, une pleine et une rayée. Les lignes de métro partent des cases avec une flèche blan-che. Un joueur commence une ligne en plaçant un tunnel dans une de ces cases et son marqueur de départ de ligne (rond) derrière. Au premier tour, un joueur ne peut commen-cer qu’une seule ligne. Sa seconde ligne ne pourra pas commencer sur le même bord de ville, ni sur un bord de ville adjacent au départ de la première (sauf si tous les emplacements permis sont déjà occupés). (1)

Creusement des tunnels

Les tunnels se posent dans les cases triangulaires. Un seul tunnel est autorisé par case.

-
Une ligne doit toujours être continuée depuis son extré-mité, sans embranchement.(2)
-
Une ligne ne peut pas faire un angle aigü. (3) Sauf depuis une station : la ligne peut alors continuer selon n’importe quel angle. (4)
-
Une ligne ne peut jamais se rencontrer ni se longer elle-même. (5)

Attention : un joueur qui choisit de creuser des tunnels à son tour doit obligatoirement en creuser 3 (sauf impossibilité incontestable). Il peut répartir comme il veut ces tunnels entre ses deux lignes. Cases spéciales : les cases de départ / fin de ligne ne sont uti-lisables que pour y commencer / finir une ligne. Les cases du Lac et du Parc sont interdites.

Stations

A son tour, en creusant des tunnels, un joueur doit aussitôt construire une station :

- quand sa ligne rencontre une autre ligne.

La station est placée au point de rencontre. (6)

- quand sa ligne, qui en longeait une autre, s’en sépare.

La station est placée au point de séparation. (7)

Le joueur qui construit la station marque aussitôt 1 point par Spot dont un angle touche la station. Il continue à jouer s’il lui reste des tunnels à creuser (et peut donc construire d’au-tres stations). En se connectant à une station déjà existante, on ne marque rien. Les Parcs et les Lacs ne donnent pas de point.

Station intermédiaire : au lieu de creuser des tunnels, un joueur peut occuper tout son tour à construire 1 station inter-médiaire sur une de ses lignes, uniquement entre deux sta-tions déjà existantes (8). Pour cette construction, un départ ou une fin de ligne compte comme une station existante. Le joueur marque des points de la même façon pour les spots.

Destinations

Les marqueurs de Destinations fixent les points de départ et d’arrivée des trajets-Tests qui seront effectués en fin de partie par la municipalité. Chaque joueur doit poser ses 3 Destinations pendant la phase de construction, ou il subira pendant les Tests de lourdes pénalités ! Quand un joueur construit un tunnel sur un Spot, il doit aussi-tôt placer sur ce tunnel un de ses marqueurs de Destination, de même type que le Spot, lettre visible. (9) Restrictions : une seule Destination peut être posée par tour de jeu. Deux Destinations de même lettre ne peuvent pas se toucher par un angle ou par un côté. Il est interdit de construire un tunnel sur un Spot si on ne peut pas (ou ne veut pas) y poser une Destination.

Fin des lignes

Une ligne se finit sur une case avec une flèche noire. Le joueur y place un dernier tunnel et son marqueur (carré) de fin de ligne derrière. Une ligne ne peut pas se finir sur le même bord de ville que son départ, ni sur un bord adjacent (sauf si tous les emplace-ments permis sont déjà occupés). (10) Le joueur gagne aussitôt le droit de construire sur cette ligne une station intermédiaire, s’il le souhaite. Attention : après cette "station-bonus", on ne peut plus jamais ajouter de station intermédiaire sur une ligne finie. Mais des stations dûes aux autres lignes peuvent s’y créer.

Fin de la phase de construction

La phase se termine quand :

-un joueur finit ses 2 lignes

- un joueur pose la dernière station disponible

-5 lignes de divers joueurs sont bloquées et/ou finies

(Une ligne est bloquée quand il est impossible de la prolon-ger, le plus souvent parce que tous les segments partant de son extrémité sont occupés ou interdits, ou parce qu’elle n’a plus de tunnels) (11)

Dès qu’une de ces conditions est réalisée, chacun des joueurs,

sauf le joueur pendant le tour duquel la phase vient de se finir, peut jouer encore une fois.

Attention : s’il ne reste plus de stations, tout creusement de tunnel créant une station devient alors interdit.

Points de lignes

Les points marqués par les joueurs grâce à la pose de stations sont alors ajustés...

-
les joueurs qui ont fini leurs 2 lignes gardent tous leurs points marqués pendant la phase de constructuion.
-
les joueurs qui n’ont fini qu’1 ligne divisent leurs points par 2 (arrondi à l’inférieur) et reculent leur marqueur de score.
-
les joueurs qui n’ont fini aucune ligne replacent leur marqueur de score sur… 0 !

Note : on peut très bien gagner sans finir de ligne, mais...

Les trajets-tests

C’est l’heure de vérité ! La municipalité va maintenant effec-tuer 7 trajets-tests (un par jour de la semaine) et distribuer des points aux compagnies les plus performantes.

Résolution des trajets

(12-13)

Les Tests se font entre les Destinations de même lettre. Résolvez-les successivement, du lundi (A-A) au samedi (F-F).

A chaque fois, déterminez le trajet de métro le plus rapide entre des stations desservant ces 2 Destinations, c’est-à-dire placées à un de leurs angles. Comptez :

1 minute par tronçon entre deux stations

(peu importe le nombre de tunnels du tronçon)

3 minutes s’il faut changer de ligne

(même entre les lignes du même joueur)

Score

Tous les joueurs dont au moins un tronçon de ligne est utilisé dans le ou les trajets les plus rapides (dont la durée est donc la plus faible) marquent des points :

6 points s’ils ont posé une des deux Destinations du Test

3 points pour les autres

Attention : un joueur ne peut jamais marquer plus d’une fois dans un même test ! Note : si vous dépassez 20 points, posez un de vos Tunnels à côté du 20 de la piste de score pour le signaler. Idem, mais à côté du 0, si hélas votre score devient négatif…

Tests impossibles

Certains Tests peuvent être impossibles, et donc abandonnés, ce qui fâche terriblement la municipalité ! Elle inflige alors aussitôt au(x) fautif(s) une pénalité de - 6 points.

Un Test peut être impossible parce que :

-une des Destinations n’a pas été posée.

Fautif : le joueur qui l’a toujours devant lui.

-une Destination a été placée mais aucune station ne la touche.

Fautif : le joueur qui a placé cette Destination.

- le trajet est impossible par défaut de connexions entre les lignes.

Fautifs : les 2 joueurs qui ont placé ces 2 Destinations.

Tous les fautifs doivent être pénalisés, mais un même joueur ne peut être pénalisé qu’une seule fois par Test.

Fin de partie et vainqueur

Une fois que les 6 trajets ont été résolus, la partie se termine par un dernier Test, celui du dimanche : il se fait entre des stations touchant une des cases du Parc et une des cases du Lac. Trouvez le trajet de métro le plus rapide : il vaut 5 points pour tous les joueurs récompensés.

C’est fini : le joueur qui totalise le meilleur score est déclaré vainqueur et couronné Roi du Métro !

En cas d’égalité, le joueur qui a fermé le plus de lignes l’emporte. Après, c’est celui qui a posé le plus de tunnels. Après : égalité parfaite, adressez-vous à la municipalité !

Règles spéciales

2 joueurs

Chaque joueur joue 2 compagnies, absolument indépendan-tes pour les actions et pour le score. Chaque joueur prend pour sa première compagnie 3 Destinations A,B,C de type dif-férent, et pour sa seconde, 3 destinations D,E,F de type diffé-rent. Les joueurs jouent leurs compagnies en alternance, d’abord chacun sa première , puis chacun sa seconde, toujours dans le même ordre. La phase de construction se finit quand une même compagnie a fini ses 2 lignes (ou selon les autres conditions). Le score final d’un joueur est égal au total des points de ses 2 compagnies.

3 joueurs

Chaque joueur joue 1 compagnie. Il prend 4 Destinations, dont deux de même type à son choix.

Variantes

Municipalité franche (meilleure maîtrise)

Chaque joueur garde ses Destinations face visible devant lui.

Municipalité stricte (pas de hasard)

Répartissez ainsi les Destinations entre les 4 joueurs :

Joueur 1 A Habitation, B Travail, C Loisirs
Joueur 2 D Habitation, A Travail, E Loisirs
Joueur 3 F Habitation, E Travail, B Loisirs
Joueur 4 C Habitation, F Travail, D Loisirs

 


SPIELREGEL

im2

Spielvorbereitung

(Spielregel für 4 Spieler. Für 2 oder 3 Spieler: siehe am Ende)

Die Zahlen ( ) verweisen auf die Beispiele auf der Seite 8.

Der jüngste Spieler beginnt. Legen Sie die 4 Teile zusammen, die das Spielfeld bilden.Erstellen Sie in der Mitte das Stadtgebiet, indem sie die 6Stadtviertel zufällig in einer beliebigen Orientierung legen.

Jeder Spieler wählt eine Farbe und nimmt seine Tunnel undseine Markierungsplättchen. Das Gesellschaftsplättchen wirdauf die “0” der Spielstandsanzeige gestellt. Die Haltestellenwerden für alle Spieler greifbar neben das Spielfeld gelegt.

Die 12 Ortsplättchen werden mit der Abbildung nach untengemischt. Jeder Spieler nimmt nacheinander 3 Plättchen mitverschiedenen Arten von Orten (1 Wohnort, 1 Arbeitsort, 1Vergnügungsort). Die Spieler schauen sich die Plättchen an:wenn 2 der Plättchen den gleichen Buchstaben enthalten, legtder entsprechende Spieler ein Plättchen verdeckt ab undnimmt ein anderes Plättchen - solange bis seine 3 Zielorteunterschiedliche Arten von Orten und unterschiedlicheBuchstaben enthalten.Jeder Spieler legt seine Zielorte vor sich verdeckt ab.

Spielverlauf

Das Spiel läuft im Uhrzeigersinn ab.Wenn er an der Reihe ist, muss jeder Spieler eine, und nureine, der folgenden Handlungen ausführen:

- 3 Tunnel aufs Spielfeld legen

-eine Zwischenhaltestelle legen

Ausgangsort der Linien

Jeder Spieler kann zwei verschiedene U-Bahn-Linien bauen, eine mit durchgezogener Linie und eine mit gestrichelter Linie. Die U-Bahn-Linien beginnen in den mit einem weißen Pfeil markierten Feldern. Ein Spieler beginnt eine Linie, indem er einen Tunnel auf eines dieser Felder legt und dahinter seine runde Markierung des Streckenanfangs. In der ersten Spielrunde kann jeder Spieler nur eine einzige Linie beginnen. Die zweite Linie kann nicht auf demselben Rand des Stadtgebiets begonnen werden, auf dem die erste Linie begonnen worden ist, und auch nicht auf einem angrenzen-den Rand (außer wenn alle erlaubten anderen Ausgangsorte schon belegt sind). (1)

Anlegen von Tunneln

Die Tunnel werden auf die dreieckigen Felder des Stadtgebietes gelegt. Auf jedes Feld kann nur ein einziger Tunnel gelegt werden.

- Tunnel müssen stets am Ende der bestehenden Strecke angelegt werden. Das Legen von Abzweigungen von einer Strecke ist nicht möglich. (2)

-Eine Strecke darf nicht spitzwinklig gelegt werden. (3) Die Ausnahme stellen Orte mit Haltestellen dar: dort darf die Strecke in jedem beliebigen Winkel fortgesetzt werden.(4)

- Eine Strecke darf sich niemals selbst berühren oder paral-lel zu sich selbst laufen. (5)

Achtung : Wenn ein Spieler sich dafür entscheidet, Tunnel zu legen, so muss er stets 3 Tunnel legen (außer wenn dies nicht möglich ist). Er kann die Tunnel frei nach seiner Wahl auf seine beiden Strecken verteilen. Spezialfelder: Auf die Anfangs- und Zielfelder der Linien dür-fen nur Tunnel gelegt werden, wenn damit eine Strecke begonnen oder beendet wird. Auf die Felder des Sees und des Parks dürfen keine Tunnel gelegt werden.

Haltestellen

Ein Spieler, der einen Tunnel legt, muss sofort eine Haltestelle einrichten :

- wenn seine Strecke eine andere Strecke berührt.

Die Haltestelle wird auf den Berührungspunkt gelegt. (6)

- wenn seine Strecke, die parallel zu einer anderen verlief, sich von dieser trennt. Die Haltestelle wird auf den Ort der Trennung der Strecken gelegt. (7)

Der Spieler setzt das Plättchen seiner Gesellschaft auf der Spielstandsanzeige sofort um einen Punkt voran, sobald er eine Haltestelle einrichtet, die an einem Wohnort, Arbeitsort oder Vergnügungsort liegt. Der Spieler legt weitere Tunnel an, falls er noch nicht alle drei gelegt hat (und kann folglich auch noch weitere Haltestellen einrichten). Falls der Spieler eine Verbindung zu einer bereits bestehenden Haltestelle schafft, erhält er dafür keine Punkte. Für Haltestellen am Park und am See erhält ein Spieler ebenfalls keine Punkte.

Zwischenhaltestelle : statt Tunnel zu legen, kann ein Spieler, wenn er am Zug ist, auch eine Zwischenhaltestelle auf einer seiner Strecken einrichten, die zwischen zwei bereits beste-henden Haltestellen liegen muss. (8). Bei der Einrichtung einer Zwischenhaltestelle gelten Start- und Zielfeld einer Strecke als bestehende Haltestelle. Der Spieler erhält unter denselben Voraussetzungen Punkte wie bei der zwangsläufig erforderlichen Einrichtung einer Haltestelle.

Anzufahrende Orte

Die Ortsplättchen legen die Ausgangs- und Zielorte der Testfahrten fest, die durch die Stadtverwaltung am Ende des Spiels ausgeführt werden. Jeder Spieler muss seine 3 Ortsplättchen in der Bauphase ablegen, sonst wird er wäh-rend der Testfahrten schwer bestraft werden! Wenn ein Spieler einen Tunnel auf einen Wohnort, Arbeitsort oder Vergnügungsort legt, muss er sogleich auf diesen Tunnel ein Ortsplättchen legen, das der Art des Ortes entsprechen muss, auf die ein Tunnel gelegt worden ist. Das Plättchen wird mit dem Buchstaben nach oben sichtbar aufs Feld gelegt. (9) Einschränkung : Pro Spielzug darf nur nur ein Ortsplättchen gelegt werden. Zwei Ortsplättchen mit demselben Buchstaben dürfen nicht aneinander angrenzen. Es ist nicht möglich, einen Tunnel auf einen Ort zu legen, wenn man kein Ortsplättchen dort ablegen kann (oder will).

Zielpunkte der Strecken

Eine Strecke endet auf einem der mit schwarzem Pfeil mar-kierten Felder. Der Spieler legt dort einen letzten Tunnel und das mit einem Rechteck versehende Plättchen, das das Ende der Strecke markiert. Eine Strecke kann nicht an demselben Rand des Stadtgebiets enden, an dem sich der Anfang der Strecke befindet, und auch nicht an einem Rand des Stadtgebiets, der an das Feld des Beginns der Linie angrenzt (außer wenn alle anderen erlaubten Zielfelder bereits belegt sind). (10) Der Spieler erhält sogleich das Recht zum Bau einer Zwischenhaltestelle auf dieser Strecke, sofern er dieses wünscht.

Achtung : Nach diesem “Haltestellenbonus” kann man in der Folge Spielstandanzeige, um dies anzuzeigen, oder an die 0, fallskeine weitere Zwischenhaltestelle auf einer beendeten Strecke ein-der Punktestand negativ werden sollte...richten. Aber Haltestellen aufgrund der Berührung mit anderenStrecken können weiterhin auf der beendeten Strecke entstehen.

Unmögliche Testfahrten
Ende der Konstruktionsphase

Die Konstruktionsphase endet, falls eine der folgenden Bedingungen eintritt :

-ein Spieler hat 2 Linien beendet

-
ein Spieler legt die letzte verfügbare Haltestelle
-
5 Strecken verschiedener Spieler sind blockiert / beendet

(Eine Strecke ist blockiert, wenn es unmöglich ist, sie fortzu-setzen, meistens weil alle möglichen Fortsetzungen an ihrem Ende belegt oder nicht zulässig sind, oder weil der Spieler über keine Tunnel mehr verfügt) (11)

Sobald einer dieser Fälle eintritt, beendet der Spieler seinen Zug. Dann kann jeder der anderen Spieler noch einen Zug ausführen. Achtung : wenn keine Haltestellen mehr übrig sind, dürfen keinen Tunnel mehr gelegt werden, durch die eine Haltestelle entsteht!

Punkte für Strecken

Die Punkte, die die Spieler durch die Einrichtung von Haltestellen erreicht haben, werden am Spielende wie folgt verändert :

-Die Punktezahl der Spieler, die ihre 2 Strecken vollständig vom Anfang zum Ende gelegt haben, bleibt vollständig erhalten.

-
Die Punktezahl der Spieler, die nur 1 Strecke vollständig vom Anfang zum Ende gelegt haben, wird halbiert (bei unge-raden Zahlen wird die nächstniedrigere gerade Zahl halbiert) und die Markierung auf der Spielstandanzeige wird entspre-chend versetzt.
-
Die Punktezahl der Spieler, die keine Linie vollständig vom Anfang zum Ende gelegt haben, verfällt und die Spieler setzten ihre Markierung auf “0”! Anmerkung : man kann sehr wohl gewinnen, ohne eine Strecke zu beenden, aber ...

Testfahrten

Nun ist die Stunde der Wahrheit gekommen ! Die Stadtverwaltung wird nun 7 Testfahrten ausführen (eine pro Wochentag) und den effektivsten Unternehmen Punkte verleihen.

Festlegung der Testfahrten

(12-13)

Die Testfahrten verlaufen zwischen mit gleichen Buchstaben markierten Orten. Von Montag (A-A) bis Samstag (F-F) werden sie aufeinanderfolgend ausgeführt. Bei jeder Testfahrt wird die schnellste U-Bahnstrecke ermittelt, die die Haltestellen anfährt, an denen die entsprechenden Orte liegen; das heißt, die an die entsprechenden Orte angrenzen. Es wird berechnet:

1 Minute für die Fahrt von einer Haltestelle zur nächsten

(unabhängig von der Zahl der durchfahrenen Tunnel)

3 Minuten für den Wechsel von einer Linie auf eine andere

(auch bei Linien, die ein- und demselben Spieler gehören)

Punkte

Alle Spieler, von denen zumindest ein Linienabschnitt für den oder die schnellste Verbindung (mit der folglich kürzten Fahrzeit) benutzt wird erhalten Punkte :

6 Punkte, wenn sie eins der beiden Ortsplättchen gelegt haben

3 Punkte für alle anderen Spieler Achtung: ein Spieler kann niemals mehr als einmal bei dersel-ben Testfahrt Punkte erhalten ! Anmerkung: Wenn ein Spieler mehr als 20 Punkte erzielt, setzt er einen seiner Tunnel neben die 20 auf der Bestimmte Testfahrten können unmöglich sein und müssen folglich aufgegeben werden, was die Stadtverwaltung erzürnt! Diese erlegt dem oder den Schuldigen sogleich eine Strafe in Form eines Abzugs von 6 Punkten auf. Eine Testfahrt ist unmöglich weil:

- ein Ortplättchen nicht gelegt worden ist.

Schuldiger: der Spieler, der es noch vor sich hat...

-ein Ortsplättchen ist gelegt, aber keine Haltestelle berührt es.

Schuldiger: der Spieler, der dieses Ortsplättchen gelegt hat.

- die Stecke ist unmöglich, da es keine Verbindung zwischen den bestehenden Linien gibt.

Schuldige: die 2 Spieler, die die 2 Ortsplättchen gelegt haben

Alle Schuldigen müssen bestraft werden, aber ein- und derselbe Spieler kann nur ein einziges Mal pro Testfahrt bestraft werden.

Spielende und Sieger

Sobald die 6 Fahrten bewertet worden sind, endet die Partie mit einer letzten Testfahrt, der Sonntagsfahrt : diese findet zwischen den Haltestellen statt, die an den Park grenzen und den Haltestellen, die sich am See befinden. Finden Sie die schnellste U-Bahn-Strecke: diese bringt den belohnten Spielern 5 Punkte ein. Wenn eine Fahrt unmöglich ist, wird sie ohne Bestrafung verworfen.

Das wars : der Spieler mit der höchsten Punktezahl wird zum Sieger erklärt und als König der U-Bahn gekrönt !

Im Falle eines Punktegleichstandes gewinnt der Spieler, der die meisten vollständigen Strecken gebaut hat. Sind Spieler weiterhin gleichauf, entscheidet die Zahl der gebauten Tunnel. Der Spieler, der die meisten Tunnel gelegt hat gewinnt. Und wenn immer noch Gleichstand besteht? Wenden Sie sich an die Stadtverwaltung!

Sonderregeln

2 spieler

Jeder Spieler übernimmt 2 Unternehmen, die völlig unabhängig voneinander in ihren Handlungen und in Bezug auf ihren Punktestand sind. Jeder Spieler nimmt für sein erstes Unter-neh-men 3 Ortsplättchen mit den Buchstaben A, B, C und verschiede-nen Arten von Orten, und für sein zweites Unternehmen 3 Ortsplättchen mit den Buchstaben D, E, F und ebenfalls verschie-denen Arten von Orten. Die Spieler spielen abwechselnd für ihr erstes und zweites Unternehmen, zunächst für das erste, dann für das zweite, wobei die Reihenfolge stets gleich bleiben muss. Die Bauphase ist zu Ende, wenn ein- und dasselbe Unter-nemen seine beiden Strecken beendet hat (oder die anderen genannten Fälle eintreten). Der Punktestand eines Spielers entspricht der Summe der Punkte seiner beiden Unternehmen.

3 spieler

Jeder Spieler übernimmt ein Unternehmen. Er nimmt 4 Ortsplättchen, davon zwei desgleichen Ortstyps nach seiner Wahl.

Spielvarianten

Offene Vorgaben der Stadtverwaltung

Jeder Spieler legt seine Ortsplättchen offen vor sich ab.

Strenge Vorgaben der Stadtverwaltung

Verteilen Sie die Ortsplättchen wie folgt unter den 4 Spielern

Spieler 1 A Wohnort, B Arbeitsort, C Vergnügungsort
Spieler 2 D Wohnort, A Arbeitsort, E Vergnügungsort
Spieler 3 F Wohnort, E Arbeitsort, B Vergnügungsort
Spieler 4 C Wohnort, F Arbeitsort, D Vergnügungsort
5

 


GAME RULES

im3

Installation

(rules for 4 players. With 2 or 3 players : see at the end)

The numbers ( ) return to the examples on page 8.

The first player is the most urban.Join the 4 pieces which form the turn of the game board.In the center, build the city by placing its 6 districts, randomly,in any orientation.

Each player chooses a color, takes his Tunnels and counters.He places his company counter on the 0 of the score track.The stations are placed near all players.

The 12 Destination counters are mixed, hidden letter. Eachplayer, in turn, takes 3, of different type (1 House, 1 Work, 1 Fun). He looks at them at once : if 2 of them have the sameletter, he rejects one of it (always hidden letter) and takesanother of the same type - that until his 3 Destinations havedifferent letters and types.Each player keeps his Destinations in front of him, hidden letter.

Game turn

The play turns clockwise.
During his turn, each player MUST do one, and only one, of
these two actions:

-dig 3 tunnels or

-build an intermediate station

Starting lines

Each player can build 2 distinct subway lines, one full and one striped. The subway lines start in the spaces with a white arrow. A player begins a line while placing a tunnel in one of these spaces and his line starting counter (round) just behind. With the first turn, a player can begin only one line. His second line will not be allowed to start from the same edge of city, nor from the two edges of city adjacent to the first line (except if all the allowed spaces are already occu-pied).(1)

Digging tunnels

The tunnels are placed in the triangular spaces of the city. Only one tunnel is authorized by space.

-
A line must always be continued since its end, without junction. (2)
-
A line cannot form an acute angle. (3) Except from a station : the line can then continue according to any angle. (4)

- A line can never meet nor go along itself. (5)

Caution : a player who chooses to dig tunnels in his turn must compulsorily dig 3 of them (except undeniable impossi-bility). He can distribute as he wants these tunnels between his two lines. Special spaces : line starting/ending spaces are only usable to start / end there a line. The spaces of the Lake and the Park are prohibited.

Stations

A player digging a tunnel must build a station at once :

-when his line meets another line.

The station is placed at the point of meeting. (6)

-when his line, who went along another line, separates some.

The station is placed at the point of separation. (7)

The player scores 1 point at once by Spot whose angle tou-ches the station that he builds. He can continue to play if he has yet other tunnels to be dug (and can thus build other sta-tions). While connecting to an already existing station, nothing is scored. The Park and the Lake do not give points.

Intermediate station : instead of digging tunnels, a player can use all his turn to build 1 intermediate station on one of his lines, only between two already existing stations (8). For this purpose only, a start or end of line counts like an existing station. The player scores points in the same way (spots).

Destinations

The Destinations counters fix the starting and arrival points of the Tests-Trips which will be carried out at the end of the phase by the municipality. Each player must place his 3 Destinations during the phase of construction, or he will undergo heavy penalties during the Tests ! When a player builds a tunnel on a Spot, he must at once place on this tunnel one of his Destination counters, of the same type than the Spot, visible letter. (9)

Restrictions : only one Destination can be placed by a player during his turn. Two Destinations of the same letter cannot be touched by an angle or a side. A player can’t build a tun-nel on a Spot if he can’t (or does not want) place there a Destination.

Ending lines

A line is finished on a space with a black arrow. The player places there a last tunnel and his ending line counter (square) behind.

A line cannot be finished on the same edge of city as its departure, nor on an adjacent edge (except if all the allowed spaces are already occupied). (10) The player gains at once the right to build an intermediate station on this finished line, if he wishes.

Caution : after this “bonus-station”, the player can never again add intermediate station on a finished line. But stations will be created if other lines meet or separate with this line.

End of the building phase

Impossible tests

The phase end when one of these conditions occurs :

-
a player has finished his 2 lines
-
a player places the last station available

- 5 lines of various players are blocked / finished

(A line is blocked when it is impossible to continue it, gene-rally because all the spaces at its end are occupied or prohi-bited, or because it does not have any more tunnels) (11)

When one of these conditions occurs, the player finishes histurn. Then each other player can play once again.Caution : if no more stations remain, any tunnel digging crea-ting a station become prohibited !

Lines points

The points scored by the players thanks to stations building are then adjusted...

-
the players who finished their 2 lines keep all their points scored during the building phase.
-
the players who finished only 1 line divide their points by 2 (rounded down) and move back their score counter.
-
the players who finished 0 line replace their score counter on... 0 !

Note : at the end, one can win well without finishing line, but...

Municipality Tests-Trips

It is the hour of truth ! The municipality now will carry out 7 tests-trips (one per day of the week) and will distribute points to the most useful companies.

Counting trips

(12-13)

The tests are made between the Destinations of the same let-ter. Solve them in order, from A-A (Monday) to F-F (Saturday). Each time, determine the fastest subway trip between stations useful for these Destinations, i.e. placed at one of their angles. Count :

1 minute by section between two stations (it does not matter the number of tunnels of the sec-

tion) 3 minutes if line should be changed (even between the lines of the same player)

Score

All the players whose at least one section of line is used in the fastest trip(s) (the smallest duration thus) score points :

6 points if they posed one of the Destinations of the Test 3 points unless

Caution : a player can never score more than once in the same test ! Note : if you exceed 20 points, place one of your Tunnels beside the 20 of the score track to announce it. Idem, but beside the 0, if - alas ! - your score become negative...

Some Tests can be impossible, and thus given up, what annoys the municipality terribly ! It then inflicts at once to the faulty one(s) a penalty of -6 points.

A Test can be impossible because :

- one of the Destinations was not placed.

Faulty : the player who always has it in front of him...

-a Destination was placed but no station touches it.

Faulty : the player who placed this Destination.

-the trip is impossible because connections lack between the lines.

Faulty : the 2 players who placed these 2 Destinations.

All the faulty ones must be penalized, but the same player can be penalized only once by Test.

End of game and winner

Once that all 6 trips were solved, the game ends in a last Test, that of Sunday : it is done between stations touching one of the spaces of the Park and one of the spaces of the Lake. Find the fastest subway trip : it is worth 5 points for all the rewarded players. If the trip is impossible, it is given up without penalty.

It’s the end : the player with the best score is declared victo-rious and crowned King of the Subway!

In case of a draw, the player who finished the most lines is the best. Afterwards, it is the one which posed the most tun-nels. Draw again ? Complain to the municipality !

Special rules

2 players

Each player plays 2 companies, absolutely independent for the actions and the score. Each player takes for his first com-pany 3 Destinations A,B,C of the different type, and for its second, 3 destinations D,E,F of the different type. The players play their companies in alternation, initially each one its first, then each one its second, always in the same order. The building phase is finished when the same company fini-shed its 2 lines (or according to the other conditions). The final score of a player is equal to the sum of the points of its 2 companies.

3 players

Each player plays 1 company. He takes 4 Destinations, including two of the same type, with its choice.

Variants

Loyal municipality (full control)Each player keeps his Destinations letter visible in front ofhim.

Straight municipality (no luck)Thus distribute the Destinations between the 4 players :

Player 1 A House, B Work, C Fun
Player 2 D House, A Work, E Fun
Player 3 F House, E Work, B Fun
Player 4 C House, F Work, D Fun